Nachruf und Dank

wpfac4f937 05 06

Dr. Gerd Eldering

13.10.2017

 

Der Frauenarzt und Gründer des Fortbildungszentrums Bensberg, unser Weggefährte und Freund Dr. Gerd Eldering ist verstorben. Vor allem seit er 1980 die Aufgabe als Chefarzt im Vinzenz Pallotti Hospital in Bensberg übernahm, hat er innovative Konzepte für die Geburtshilfe entwickelt und umgesetzt. Er führte nicht nur die Wassergeburt und auch den Kaiserschnitt nach Misgav Ladach ein, sondern war vor allem mit seinem Team der Vertreter einer familienorientierten Geburtshilfe im Krankenhaus.

1993 hat Dr. Gerd Eldering gemeinsam mit der Hebamme Sabine Friese Berg und der Physiotherapeutin Annemie Hoppe das Fortbildungszentrum Bensberg gegründet. Zunächst für die Information über Neuerungen und Erfahrungen der Bensberger Geburtshilfe gedacht, konnte sich das Fortbildungszentrum in all den Jahren zu einem bedeutenden Zentrum für die Vermittlung sowohl von Erfahrungswissen wie auch der wissenschaftlich begründeten Standards in der Geburtshilfe entwickeln. In seiner inhaltlichen Programmverantwortung hatte Dr. Gerd Eldering daran wesentlichen Anteil.

Die nüchterne Beschreibung der Etappen des geburtshilflichen Wirkens kommt dem Menschen Gerd Eldering nur begrenzt nahe. Diejenigen, die mit ihm gearbeitet haben, die seine innovative Vitalität und Anregung konstruktiv verstanden haben, werden ihn weit mehr vermissen. Seine zielstrebige und zupackende Art mit der grundsätzlichen Erwartung der Umsetzungsmöglichkeit sinnvoller Überlegungen war ermutigend und ansteckend. Dazu stand Gerd Eldering mit seiner Erfahrung trotz seiner Ungeduld als Ratgeber in professionellen und institutionellen Belangen zur Verfügung.

Wir werden das Fortbildungszentrum Bensberg in seinem Sinne weiter führen und voranbringen und damit sein Andenken lebendig erhalten.

Danke Gerd.

Sabine Friese-Berg

Susanne Friese

 

 


 

 

baby1    

Das Fortbildungszentrum Bensberg ist vor über 20 Jahren erwachsen aus dem Bensberger Modell, einer familien-orientierten Geburtshilfe im Krankenhaus. Seither bieten wir erfolgreich Fort- und Weiterbildungen 'rund um die Geburt' an. Darüber freuen wir uns sehr.

In unserem Verständnis steht die Geburt als geschütztes Erleben von Mutter, Kind und Vater im Mittelpunkt. Der Einsatz der Medizin ist zwar manchmal erforderlich, jedoch kann die Mehrzahl aller Geburten ohne Interventionen ablaufen.

„Gebären in Sicherheit und Geborgenheit“ und Individualität steht für uns im Fokus der Betreuung. Dabei ist uns der Respekt vor dem physiologischen Ablauf einer Geburt wichtig. Wir lassen die Gebärmedizin sich nicht verselbständigen. Das bedeutet, möglichst Störungen durch unnötige Perinatalmedizin zu vermeiden. Diese muss zurücktreten und darf nicht in den Vordergrund gerückt werden als vermeintliches Zeichen von Sicherheit.

Natürlichkeit zu erkennen und unter der Geburt zuzulassen ist unser Anspruch in Verbindung mit der Fähigkeit und Kenntnis zur Umsetzung medizinischer Erfordernisse. Dazu gehört eine emphatische Begleitung durch das Geburtsteam.

In diesem Sinne bieten wir Ihnen ein Fortbildungsprogramm an, das Hilfe anbietet und qualifiziert. Wir nutzen dazu sowohl den aktuellen internationalen Forschungsstand wie aber auch geburtshilfliches Erfahrungswissen, um Sie in Ihrer Professionalität und Praxis zu unterstützen.

Die Themenfelder sind gegliedert nach:

  • Geburt
  •  Notfälle in der Geburtshilfe
  • Schwangerschaft
  • Körperarbeit
  • Beckenbodenarbeit
  • Kompaktkurse / Ausbildungen
  • Stillen
  • Eltern und Kind
  • Ganzheitliche Geburtshilfe
  • Spezielle Kurse
  • Berufsunterstützende Themen

Unsere Fortbildungen werden von ausgewählten Fachleuten und ExpertInnen durchgeführt, die sowohl im geburtshilflichen Bereich, wie auch darüber hinaus anerkannt sind

Anerkannt sind die Fortbildungen im Sinne des § 7 BerO für Hebammen in NRW. Fortbildungen, die auch die Zielgruppe ÄrztInnen ansprechen, sind von der FBA (Frauenärztlichen Bundesakademie) und/oder der Ärztekammer Nordrhein anerkannt und zertifiziert.

Unsere Kurse werden in Bensberg, Dinslaken, Hamburg, Konstanz und weiteren Städten angeboten.

Wir bieten aber auch die Möglichkeit, vor Ort (im eigenen Hause) Schulungen und Fortbildungen durchzuführen. Inhouse-Schulungen sind zu fast allen Themen auf Anfrage möglich und können bei Bedarf auf Ihre besonderen Bedürfnisse zugeschnitten werden.

Folgende Förderschecks können bei uns eingereicht werden:

Zum Seitenanfang